Vorsprechen und Studieren an der Reduta Schauspielschule Berlin

Unsere Vorsprechen für das Wintersemester ab 01.09.2019 finden am 22.06. und 06.07.2019 um 12 Uhr statt! Zudem gibt es ein zusätzliches Vorsprechen für das laufende Sommersemester am 18.05.19 um 12 Uhr!

Das Vorsprechen für die Schauspielausbildung ist ein Eignungstest der uns die Gelegenheit gibt, einen Ersteindruck von dir zu gewinnen. Das ermöglicht uns eine Vorstellung über deine stimmlichen, körperlichen und sprachlichen Voraussetzungen und Deine Persönlichkeit zu gewinnen.

Schicke uns deine Bewerbungsunterlagen an reduta@reduta-berlin.de 
bestehend aus:
Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer)
Lebenslauf
Passbild

Bei Bestehen der Aufnahmeprüfung und Beginn der Schauspielausbildung ist zudem ein ärztliches Attest, nicht älter als 6 Monate, vorzulegen!

Nach Erhalt aller erforderlicher Unterlagen laden wir dich zum Vorsprechen ein.

Hierfür sind vorzubereiten:
2 Monologe (Klassisch und Modern)
1 Lied

Die prüfenden Dozenten interessiert dein Zugang zur gewählten Rolle und das Ausdrucksbedürfnis auf der Bühne. Während der Prüfung können zusätzlich zu den Vorsprechrollen Improvisationsaufgaben gestellt werden.  Außerdem wird es eine kurze Improvisation nach der Grotowskis Technik vor der Kamera geben.

Bei Fragen rund um die Schauspielausbildung und an der Reduta Berlin ist er möglich vor dem Vorsprechen ein persönliches Gespräch mit der Schulleiterin Teresa Nawrot zu vereinbaren.

Die Prüfungsgebühr beträgt 30 Euro und ist bis eine Woche vor dem Vorsprechen auf folgende Bankverbindung zu überweisen:

Teresa Nawrot, Reduta Berlin
Commerzbank Konto 03 228 903 00
BLZ 100 800 00
IBAN: DE 32 100 80000 0322 890300
BIC: DRES DE FF 100

Die Ausbildung an der Reduta Berlin Schauspielschule kostet monatlich 450,- €.

BAFöG-berechtigt

Die Reduta Schauspielschule ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule nach § 102 des Berliner Schulgesetzes und einer Berufsfachschule gleichgesetzt.

Das bedeutet, die Studierenden sind nach BAföG förderungsfähig und können ein elternunabhängiges BAföG erhalten, das nach Abschluss der Schauspielausbildung nicht zurückgezahlt werden muss.

Private oder staatliche Schule?

In Zusammenhang mit einem Urteil gegen die ZAV hat das Bundessozialgericht im Oktober 2017 bestätigt, dass die Schauspielausbildung an einer privaten Schauspielschule der Schauspielerausbildung an einer staatlichen Schule inhaltlich gleichwertig ist.

Unter besonderen Voraussetzungen ist auch ein Quereinstieg in die laufende Schauspielausbildung nach Semesterbeginn möglich.

Hierfür und für alle weitere Fragen wendet Euch direkt an unser Sekretariat unter:
+49 030 693 55 49.