Schauspiel-Technik

nach Jerzy Grotowski

Die Reduta bietet als einzige Schauspielschule in Deutschland die Grotowski-Technik als Schwerpunkt in ihrer Ausbildung an. Der Theaterregisseur Jerzy Grotowski revolutionierte in den 60er und 70er Jahren weltweit das Theater und die Schauspieltechnik. Er fokussierte das Theater auf die unmittelbare Person des Schauspielers, weg vom Beiwerk wie Kostümen, Schminke, Requisiten und dem Theaterraum.

Beachte unsere Grotowski-Abende am 27 & 28.10.2017 und erhalte detaillierte Einblicke in eine faszinierende Schauspieltechnik! Infos dazu findest Du hier.

Die Studierenden arbeiten in den Grotowski-Seminaren besonders intensiv an ihrem körperlichen Ausdruck, ihrer Stimme und ihren Gesten. Sie erarbeiten ein Bewegungsalphabet, das ihnen handwerkliche Formen für den eigenen Ausdruck verleiht. Die Studierenden erwerben den Zugang zu einer besonderen körperlichen und emotionalen Stimmigkeit. Die Grotowski-Technik überwindet Atem- und Stimmblockaden und öffnet die Resonanzräume im eigenen Körper. Die Ausdrucksskala der Stimme erweitert sich beträchtlich. Die Stimme bekommt Kraft und Ausdauer. Im Besonderen erlernen die Studierenden Techniken für das Lachen, Weinen, Halbflüstern, Flüstern und Schreien. Grundprobleme des Handelns, Denkens und Fühlens auf der Bühne sind Schwerpunkte der Arbeit nach Grotowski.