Kamera-Arbeit

nach Susan Batson

Schauspielerinnen und Schauspieler werden vor große Aufgaben gestellt: Sie müssen in Rollen schlüpfen, die ihnen selbst mitunter völlig fremd sind. Die Susan Batson-Methode stellt sich den spezifischen Problemen des schauspielerischen Ausdrucks vor der Kamera. Es geht darum, die Schranken des Egos zu überwinden, um zu einer wahrhaftigen und authentischen Darstellung zu gelangen. Susan Batson ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Produzentin, Schauspiellehrerin und war Schauspielcoach und Personal Acting Coach von Juliette Binoche, Tom Cruise, Nicole Kidman, Madonna, Jennifer Lopez u. a. Die Reduta bietet diese Methode an, weil sie heute ein unverzichtbares Handwerkszeug für Schauspielschaffende ist: Die Studierenden lernen, sich mit zu spielenden Rollen authentisch zu verbinden; so zu denken, zu fühlen und sich so zu bewegen, wie es die jeweilige Rolle erfordert. Die Studierenden schaffen einen tiefgründigen Zugang zu ihrem eigenen emotionalen Apparat und erhalten das Handwerkszeug, mit dem sie konkret und authentisch auf der Bühne und vor der Kamera agieren können.